Die Masterclass
de
illustration of a woman having balance

Wenn unsere emotionalen Gehirne auf Investitionen treffen… können interessante Dinge passieren. Unsere natürlichen Reaktionen auf das Leben – Freude, Angst und Schmerz – haben das Potenzial, unsere Entscheidungen und Ergebnisse stark zu beeinflussen. 

Auch wenn es für Anleger:innen von Vorteil ist, emotionale Entscheidungen zu vermeiden, ist es keine Option, unsere Emotionen einfach abzuschalten. Wir müssen mit ihnen arbeiten. Die gute Nachricht ist, dass wir Werkzeuge haben, die uns dabei helfen. 

Wenn du nicht planst, planst du zu scheitern 

Wir können von der Aufregung über eine neue Chance oder von der Angst vor einer drohenden Rezession überwältigt werden. Tatsächlich sind es die Entscheidungen, die Investoren in diesen Zeiten treffen, die für die grosse Mehrheit der Vorfälle verantwortlich sind, die zum Bankrott führen. 

Der Anleger, der sich die Zeit genommen hat, eine Investitionsstrategie zu entwickeln – wie wir im letzten Artikel beschrieben haben – hat jedoch einen Plan. Mit einer Investitionsstrategie im Hinterkopf muss jede Entscheidung geprüft werden, um sicherzustellen, dass sie zum grossen Ganzen passt. Und so wie ein Bergsteiger, der von einem Schneesturm geblendet wird, sich entspannen und auf seinen Kompass oder sein GPS vertrauen kann, können sich Anleger:innen in emotionalen Zeiten an ihr Strategiedokument wenden. 

Niemals alle Eier in einen Korb legen 

Wir haben bereits ausführlich über Diversifizierung gesprochen. Aber ich muss noch einmal betonen, wie nützlich dieses Instrument ist. 

Ein gut diversifiziertes Portfolio enthält komplementäre Anlagen, die sich bei Marktereignissen unterschiedlich verhalten. Psychologisch gesehen kann dies den Unterschied ausmachen zwischen dem Gedanken: „Mein Immobilienvermögen hat es im Moment schwer“ und „Oh mein Gott, ich hoffe, wir verlieren nicht alles“. 

Verbessere deine Beziehung zu deinen Gefühlen 

Es ist kein Geheimnis, dass viele grosse Investoren Yoga praktizieren. Das hilft ihnen, sich ihrer Atmung bewusst zu werden und so zu erkennen, wann sie anfangen, impulsiv zu handeln und zu denken. 

Darüber hinaus ist es sinnvoll, Werkzeuge wie Meditation zu nutzen, um deine Gedanken als das zu erkennen, was sie sind – Annahmen, Reaktionen und Fragen. Indem du dich von den Gedanken trennst und sie beobachtest, können negative Denkmuster (und ihre Folgen) unterbrochen werden. 

Dies ist das Ende unserer Serie über langfristiges Investieren. Hier ist, was du von nun an tun kannst: 

  1. Wenn du die Grundlagen des Investierens lernen möchtest, melde dich für die Masterclass an
    oder
  1. Gehe zu i-vest, wenn du unsere Ansichten über das Marktgeschehen und die Philosophie des Investierens kennenlernen und Interviews mit Finanzexperten hören möchtest.

***

Haftungsausschluss:
Der Inhalt jedes Beitrags auf dieser Website dient nur zu Infomationszwecken.
Alpian wird seine Produkte und Dienstleistungen kurz nach Inkrafttreten seiner Banklizenz auf den Markt bringen und im dritten Quartal 2022 für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Über den Autor

Victor hat mehr als 13 Jahre Erfahrung in der Vermögensverwaltung. Im Laufe seiner Karriere hat er viele Einzelpersonen, Familien und Institutionen auf ihrem finanziellen Weg begleitet, indem er sie entweder bei ihren Investitionen beraten oder ihr Vermögen in ihrem Namen verwaltet hat. Er hatte eine Reihe von Schlüsselpositionen in den Investmentabteilungen von CA Indosuez, Lombard Odier und Citi Private Bank inne. Er hat einen Ingenieursabschluss in Bioinformatik und Modellierung vom Institut National des Sciences Appliquées in Lyon und ist ein zertifizierter FRM. In seiner Freizeit liebt Victor wissenschaftliche Lektüre und das Sammeln seltener Bücher.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern.